Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

HUK Coburg Rechenzentrum (Rumba)

Umbau

Auftraggeber:

HUK COBURG

Architekt:

Götz-Neun Ingenieure GmbH

Projektsteuerer:

Drees & Sommer AG

Kosten Elektrotechnik:

ca. 5,0 Mio. € netto

Fertigstellung:

2012

Besonderheiten:

Integration eines neuen Rechenzentrums in den Bestand

Redundantes Stromversorgungskonzept mit mehreren Transformatoren, paralleler Betrieb zweier Diesel-dynamischer-USV-Anlagen einschließlich separatem Netzersatzausgang

Anzahl Trafos: 2

Redundanzauslegung: 2n

Netzersatzanlage mit redundanter Vorhaltung: Leistung der Netzersatzanlage: 2x1x375 kVA (Generatorenleistung 2x1x1.040 kVA und Redundanzauslegung: 2n

Stellfläche für insgesamt 144 Racks

RZ-Fläche: 358 m² mit Auslegung auf 1.500 W/m² entspricht 0,5 MW. Für zusätzliche Leistungserhöhungen wurden Vorbereitungen für wassergekühlte Racks getroffen

- Reine luftgekühlte Racks (Kalt/-Warmgangausführung)

RZ-Klassifikation nach TÜV Level 3

Umsetzung des RZ-Pflichtenheftes mit Sicherheit/-EMV-Konzept

Parallelbetrieb von USV: Leistung der USV: 2x1x625 kVA und Redundanzauslegung: 2n

Planung von Brandmeldeanlagen unter der Zugrundelegung der notwendigen Zertifizierung